Rundung oben links Rundung oben rechts
 

Sehenswertes in der Hauptstadt Santo Domingo

Catedral de Santa Maria la Menor

Catedral de Santa Maria la Menor

Diese Kathedrale gilt als die erste in Amerika. Sie wurde 1523 bis 1540 erbaut (außer der Glockenturm). Vorher stand hier eine Holzkirche (erbaut 1502). Im Seitenschiff der Kapelle reihen sich etwa 15 kleine Kapellen aneinander mit teilweise sehr wertvollen Altäre. Im Jahre 1877 fand man in dieser Kathedrale das Grab von Christoph Kolumbus. Der Sarkophag wurde nach Bau des Faro in diesen überführt. Öffnungszeiten: Täglich 9.00 bis 12.00 Uhr und 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr. Vor der Kathedrale auf dem Plaza Colón befindet sich ein Kolumbusdenkmal (siehe Bild).

Faro

Faro de Colón:

Dieses ist die neue Grabstätte aus Marmor von Christof Kolumbus. Von oben gesehen stellt das Denkmal ein Kreuz dar. Dieser Bau ist etwa 240m lang, 50m breit und 46m hoch. Im innern des Faro sind 6 Museen sowie 1 Bibliothek untergebracht. Rings um das Denkmal befindet sich ein riesiger Park (Parque del Este). Bei Dunkelheit wird ein Kreuz aus Laserstrahlen an den Himmel geworfen. Wegen des hohen Energieaufwandes (350.000 Watt) soll in bestimmten Stadtteilen das Licht ausgehen. Vor dem Bau des Faros mussten 50.000 Slumbewohner umgesiedelt werden. Baukosten um die 100 Millionen Dollar (inoffiziell). Offiziell werden 'nur' 10 Millionen genannt.

Los Tres Ojos

Los Tres Ojos

Am Stadtrand von Santo Domingo befindet sich Los Tres Ojos (dt.='Die drei Augen'). Die drei Augen sind der eingestürzte Teil eines Höhlensystems mit Wasserläufen. Insgesamt sieht man hier 3 Teiche (deshalb 3 Augen) und Tropfsteinabbildungen. Das angeblich hier ausgesetzte Krokodil entpuppt sich als Baumstamm, der wie ein Krokodil aussieht.

Informationen Santo Domingo

zurück zur Übersichtsseite "Sehenswertes"

 
Rundung unten links   Rundung unten rechts